Herzlich willkommen auf der Webseite der Clörather Mühle!

         

Stich: Hermann Wahl ( + 30.3.2008 )

Die Clörather Mühle ist eine ehemalige Wassermühle in der Nähe von Viersen am Niederrhein. Sie lag bis zur Begradigung des Flusses an der Niers und gehörte ehemals zum zerstörten Haus Clörath.

Im Menü "Geschichte" befinden sich die Informationen zur Mühle und zum Haus Clörath.

Unter "Sommergalerie" finden Sie die aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen in der Clörather Mühle.

Bilder der Mühle sehen Sie bei "Impressionen".

Viel Spaß! 

Aktuell:

Bluesclub Niederrhein und Clörather Mühle präsentieren:


Der Bluesclub Niederrhein lädt gemeinsam mit der Clörather Mühle am Samstag, den 29. September 2018 zu einem ganz besonderen Mühlenblues ein. Unter dem Motto ´Blues meets Soul & Gospel´ wird ein spannendes Programm in den historischen Gemäuern der Clörather Mühle geboten.

Den Anfang um 20:00 Uhr macht Flat Blues Ltd. Die wahrscheinlich beste Bluesband des Niederrheins bietet dem Publikum mit traditionellem Rhythm and Blues eine Zeitreise in die 50er und 60er Jahre. Die Musiker zeigen ihre Interpretationen des Blues dieser Zeit – vom Chicago- über den Delta- bis hin zum Texas-Blues. Mit ihrer Debüt-CD schaffte die Band den 1. Platz beim Deutschen Rock & Pop Preis in der Kategorie `Bestes traditionelles Blues-Album`.

Ab 21:00 Uhr wird die stimmgewaltige New Yorker Sängerin Wrecia Ford, die bereits mit Billy Joel gearbeitet hat, gemeinsam mit Flat Blues Ltd einen Mix aus Gospel, Blues und Soul präsentieren. Das wird ein besonderer Abend mit authentischem Sound!

Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ist ab 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei. Für die Autoren und Musiker geht der Hut rum. Bei schlechtem Wetter geht es in die Scheune. Bitte wettergerecht kleiden!

Wäre schön, wenn Sie/Ihr Euch anmeldet, damit wir wissen, wie viel Leute ungefähr kommen.

Vorschau:
 
6.10. – 4.11. 2018
Stefan Kaiser, Viersen
Fotografie & Zeichnung
Kunstausstellung
Eröffnung Sa. 6.10., 15 Uhr
Der renommierte Viersener Künstler stellt in der Mühle aus. Infos folgen.

Storcheninfo:

In diesem Jahr hat sich seit Ostern wieder ein Storchenpaar auf dem Nest niedergelassen. Sie haben 4 Küken ausgebrütet, von denen zwei überlebt haben. Sie sind jetzt (Anfang Juli 2018) ca. 8 Wochen alt, so groß wie die Eltern und werden bald mit den Flugübungen beginnen. Die Eltern sind den ganzen Tag unterwegs auf Futtersuche. Bei einem der Elterntiere konnte die Ringnummer abgelesen werden. Es wurde 2015 auf der Kollerinsel am Rhein südlich Mannheim geboren und beringt.
Im letzten Jahr (2017) hatte ein Paar gebrütet, zwei Jungtiere sind Mitte Mai geschlüpft. Leider sind beide an Pfingsten eingegangen.

Hier ein Video von 2017: https://www.facebook.com/ludwig.mertens/videos/1751367301541903/

Im Jahr 2010 nistete hier erstmals seit über 100 Jahren ein Storchenpaar erfolgreich im Kreis Viersen. In den drei Folgejahren erneut, wobei im Jahr 2013 die Aufzucht misslang, das Jungtier ist nach etwa 2 Monaten eingegangen.
In den Jahren 2014 bis 2016
sind die Störche ausgeblieben. Vermutlicher Grund: Mangelndes Nahrungsangebot durch zu trockene Wiesen. Seit rund 4 Jahren standen die Wiesen nicht mehr weitflächig unter Wasser, wie es in früheren Jahren immer wieder vorkam. Auch beobachten (hören) wir deutlich weniger Frösche und Kröten.

Wir haben mit dem Nabu Anfang 2013 ein weiteres Nest auf dem Scheunendach montiert, bisher ohne Erfolg. Hier der Zeitungsbericht.

Bitte benutzen Sie den Aussichtspunkt südlich der Clörather Mühle am Clörather Weg zum Blick auf das Nest. Mit Feldstecher oder Fernrohr haben Sie eine gute Sicht. Am Mühlentag oder bei unseren Veranstaltungen haben Sie die Möglichkeit, das Nest vom Mühlengelände aus nächster Nähe zu sehen.
 

Hier der Link zum Video mit dem "Kindsmord" (aus dem Jahr 2011):

http://www.youtube.com/watch?v=I1ToTfXjQNU 

Das Bild zeigt das Nest im Mai 2011 mit drei Jungtieren, Fotograf Arnd Helbig.